KULINARIA | Süßkartoffeltoast mit Salbei-Zucchini-Trauben Topping (vegan) | Sommerküche von meinem Balkon

9. Juli 2017
KULINARIA | Sommerküche | vegan and healthy | Süßkartoffeltoast mit Salbei-Zucchini-Trauben Topping | Zauberhaftwohnen.blogspot.de

Der Sommer ist in vollem Gange, mein kleiner Stadtbalkon explodiert förmlich und ich habe mittlerweile die gepflanzten Kräuter zum ersten Mal komplett abgeerntet und zum Trocknen aufgehängt. Sie werden bei mir sonst schnell zu groß, verholzen und werden unansehnlich. Da die Erde in dem kleinen Kasten recht ausgelaugt war, habe ich den Rosmarien vertrauensvoll in die Hände eines Freundes gegeben, der einen Schrebergarten besitzt (er pflanzt ihn aus, so kann er sich dort heimisch fühlen) und dafür im Gegenzug schöne junge Zucchini bekommen. Wie lecker!
Nun hatte ich aber keine Kräuter mehr auf dem Balkon, verflixt. Ich liebe es, wenn ich beim Kochen einfach drei Schritte nach draussen machen kann und bewaffnet mit einer kleinen Schere an den Balkonkräutern schnipsel... Da traf es sich ganz hervorragend, dass völlig unerwartet eine Überraschungslieferung bei mir eintraf. Im August besuche ich das Gartenbloggertreffen von Volmary Garden und freute mich jetzt im Vorfeld sehr über diese kleine Überraschung. 


Das Rezept ist daher beim Pflanzen der neuen Kräuter und mit Blick auf die frisch geerteten Zucchini entstanden und eignet sich ganz großartig für einen entspannten Abend auf dem Sommerlichen Balkon!

Es ist darüber hinaus auch noch vegan, was mir nach dem Fleischgenuß der vergangenen Wochen ganz recht kam :-)



Süßkartoffeltoast mit Salbei-Zucchini-Trauben Topping (vegan)
(1 Portion)

2 - 3 fingerdicke Scheiben Süßkartoffel, geschält
40 g TK Erbsen
150 g Zucchini, geputzt und gewürfelt
1 kl. Zwiebel, geputzt und gewürfelt
ein Handvoll kernloser Trauben, gewaschen
1 EL Kokosöl
150 ml Kokosmilch
Salz, Pfeffer, Muskat
2-3 große frische Salbeiblätter

Die Zubereitung ist denkbar einfach und schnell erledigt:

Bereitet das Gemüse wie oben genannt vor. Gebt das Kokosöl in die Pfanne und schwitzt die Zwiebel an, sie soll weich aber nicht braun werden. Fügt nun die Zucchini hinzu und lasst sie ein paar Minuten mit schmurgeln. In noch gefrorenem Zustund fügt ihr jetzt die Erbsen hinzu, salzt und pfeffert alles und gießt die Kokosmilch an. Deckt die Pfanne ab und lasst alles für ca. 10 min schmoren.
In dieser Zeit toastet ihr die Süßkartoffelscheiben. Je nach Dicke der Scheiben und Stärke des Toasters müsst ihr die Taste 2 - 3 x herunterdrücken. Bei mir waren es 2 x auf voller Stufe und 1 x noch kurz. Das müsst ihr ein wenig austesten. Lieber einmal mehr als den Toaster zu hoch stellen, sonst verbrennt ihr die äußere Schicht.
Nun schneidet ihr den gewaschenen Salbei in dünne Streifen und gebt ihn zusammen mit den Trauben in die Pfanne. Mit Muskat und ggf. noch etwas Salz kräftig abschmecken. 
Legt die getoasteten Süßkartoffelscheiben auf einen großen Teller und gebt die Zucchini darüber. Wenn ihr Salbei sehr gerne mögt, steht einem Topping von frischen Salbeistreifen nichts im Wege - mir ist das aber zu viel. Der Salbei ist so für mich dominant genug und genau richtig. 


Dazu schmeckt ganz hervorragend ein kühler Rivaner!

Guten Appetit!


Ich schicke das Rezept zu meiner lieben Blogowski Kollegin Franzi - dem Laubenhausmädchen. Sie hat vor kurzem eine tolle Blogparade gestartet


Schaut dort dochmal vorbei - mit der Zeit findet ihr dort bestimmt großartige Rezepte! 



Danke an Volmary und Emsa für die gelungene Überraschung!
Post Comment
Kommentar veröffentlichen

Wie schön, dass Du mir schreibst!