Dreierlei Nudelsalat für die Grillparty, ein Balkon update und andere Erfreulichkeiten der Woche

22. Juli 2017

Lazy Summerdays - wie ich das liebe! Zu meinem Glück brauche ich da eigentlich nur einen lauen Sommerabend, ein gutes Buch oder eine schöne Serie auf dem Laptop und ein leckeres Getränk. Und das ganze dann gemütlich auf meinem Balkon. 
Heute mogel ich ein wenig, denn die schönen Dinge sind nicht nur von einer sondern von zwei Wochen. Ich gebe zu, nur eine Woche ist zu kurz.. wie schafft ihr das immer alles noch neben der Arbeit? Ich falle Abend in der Regel auf meine Couch oder besagten Balkon und mach nichts! Naja und das ist ja nur so mäßig spannend auf Dauer :-)


Apropos "mein kleiner Stadtbalkon"! Der gleicht so langsam einem kleinen Dschungel und ich bin ganz glücklich damit in diesem Jahr. Ich habe so manchen Abend in der letzten Woche darauf verbracht, sofern es nicht wie aus Kübeln geschüttet hat. Ich werde in der nächsten Zeit noch weitere Fotos und einen kleinen Vorher-Nachher Post schreiben. aber hier bekommt ihr schon mal einen winzigen Eindruck!


Anfang vergangener Woche gab es einen wirklich tollen Abend. Ich durfte für das Restaurant Seitenblick Bochum einen Blogger Abend (mit)organisieren. Und das war wirklich total schön. Wenn ihr mehr darüber und über das tolle Restaurant erfahren möchtet, dann schaut doch mal in den Blogpost, dort gibt es ganz viele schöne Fotos und die Geschichte des Abends.



Dann gab es einen feinen Grillabend, für den ich Salate gemacht habe. Gewünscht wurde ein Nudelsalat. Nur einen fand ich dann langweilig und habe gleich drei verschiedene gemacht. Schnell zubereitet und einfach, trotzdem habe ich euch das Rezept mitgebracht, denn manchmal benötigt man ja genau so etwas. 


Einkaufsliste:

500 g Dinkelnudeln
1 kleine Stange Lauch
1 Möhre
2 kleine Zwiebel
1 kleine Aubergine
1 kleine Zucchini
1 rote Paprika
2 gelbe Paprika
1/2 Schlangengurke
10 Cocktailtomaten
1 rote Chili
3 - 4 Scheiben geräucherte Putenbrust
1 daumengroßes Stück Ingwer
2 - 3 Stängel Minze
2 - 3 Stängel glatte Petersilie
2 - 3 Stängel Koriander
1 Stängel Zitronenthymian
100 g TK Erbsen
1 Handvoll Sultaninen
2 Datteln


Für die Soßen:

Olivenöl, Sesamöl, Rapsöl
Limettensaft, Zitronensaft, Weißweinessig
Salz, Pfeffer, Ras el Hanout, 5-Gewürzepulver
Tomatenmark, Rosenpaprika, Paprika edelsüß, Cumin
Sojasoße, brauner Zucker

Zubereitung:

kocht die Nudeln nach Packungsanweisung und lasst sie abkühlen. Teilt sie nun in drei Schüsseln gleichmäßig auf.

1. Chinesischer Nudelsalat sauer-scharf (vegan)

Lauch putzen, längs halbieren und vorsichtig unter kaltem Wasser abspülen. Schräg in dünne Streifen schneiden. Die Möhre waschen, putzen und ebenfalls in schmale Streifen schneiden. Mit der roten Paprika und der Chili ebenso verfahren. Alles zu den Nudeln geben. Den Ingwer schälen und fein reiben. In ein Schraubglas 1 EL Sesamöl, 6 EL Rapsöl, 6 EL Zitronensaft (wer gerne säuerlich isst, nimmt mehr), 1 TL 5-Gewürzepulver, 1 EL Sojasoße, Salz, Pfeffer und den Ingwer füllen und kräftig schütteln. Über die Nudeln geben, alles gut vermischen und mindestens 5 Stunden durchziehen lassen. Abschmecken und gegebenenfalls noch etwas nachwürzen. Kurz vor dem Servieren den Korriander abzupfen, grob hacken und darüber geben.

2. Italienischer Nudelsalat (mit Fleisch)

1 Zwiebel und 1 gelbe Paprika putzen und fein würfeln. Die Cocktailtomaten putzen und halbieren. Die Zucchini putzen und in halbe Scheiben schneiden und in einer Pfanne mit etwas Olivenöl scharf anbraten. Sie sollten bissfest bleiben. Die Putenbrust in Streifen schneiden. Alles zu den Möhren geben.
Ein weiteres Schraubglas mit 6 EL Olivenöl, 3 EL Weißweinessig, 1 TL Tomatenmark, 1 TL braunem Zucker, Salz, Peffer, 1 Msp Rosenpaprika und 1/2 TL Paprika, edelsüß befüllen und gut schütteln. Über die Nudeln geben, alles gut vermischen und mind. 5 Stunden durchziehen lassen, Die Petersilie und den Thymian zupfen und grob hacken. Über den Nudelsalat geben und nochmals abschmecken.

3. Marokkanischer Nudelsalat (vegan)

1 Zwiebel, 1 gelbe Paprika und das Stück Schlangengurke putzen und würfeln. Die TK Erbsen kurz blanchieren. Die Datteln hacken und zusammen mit den Sultaninen und dem ganzen Gemüse zu den Nudeln geben. Die Aubergine putzen und klein würfeln. Mit 2 EL Ölivenöl in einer heißen Pfanne kross anbraten. Zu den Nudeln geben.
Wieder das bewährte Schraubglas zur Handnehmen und mit 6 EL Rapsöl, 2 - 3 EL Limettensaft, 1 TL braunem Zucker, 2 TL Ras el Hanout, 1 TL Paprikapulver, edelsüß, 1 TL Cumin (Kreuzkümmel), Salz und Pfeffer befüllen und gut schütteln. Über die Nudeln geben, alles gut vermengen und ziehen lassen. Zum Schluss die Minze zupfen, daüber geben und nochmals abschmecken.


Hört sich viel an, ist aber fix gemacht. Das meiste lässt sich schon in der Nudelkochzeit vorbereiten. Die Zutaten sind beliebig erweiterbar und die Salate eigenen sich natürlich nicht nur als Grillbeilage sondern auch ganz vorzüglich als Snack zum mitnehmen im Glas, so wie ihr es hier seht. Ich habe mir nämlich etwas von den Salaten für die nächsten Tage als Pausensnack zur Seite gestellt. Das war toll, ich musste nichts mehr vorbereiten!

Und sonst so? Was war bei euch schön diese Woche? Erzählt mal!






Kommentare on "Dreierlei Nudelsalat für die Grillparty, ein Balkon update und andere Erfreulichkeiten der Woche"
  1. Beim italienischen Nudelsalat wäre ich sofort mit an Bord! Eignet sich bestimmt auch gut um ihn mit ins Freibad zu nehmen ... Wobei, zu einem Freibadbesuch gehören unbedingt Pommes. Zumindest habe ich meinem dreieinhalb Jahre altem Neffen das letzte Woche so erklärt als wir einen ganzen Tag zu zweit im Freibad waren. So ein Kind mit nehmen ist eine gute Idee, da hinterfragt dann keiner mehr warum ich als Erwachsene ständig auf der Rutsche zu finden bin :-P

    Liebe Grüße und Dir noch einen schönen Sonntag!
    Mirtana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ich wollte immer Mal ein "Leihkind" haben, damit kann man ne ganze Menge anstellen. Z.B. lauthals Laterne, Laterne mitschmettern. Oder eben rutschen :-)

      Löschen

Wie schön, dass Du mir schreibst!