KULINARIA | Bulgur Linsen Plätzchen auf Sesam Blattspinat

12. März 2017
Um diese Jahreszeit fällt es mir langsam schwer, halbwegs der Saison entsprechend zu kochen. Ich will jetzt Frühling und Sommer, warme Temperaturen, Sonnenschein und: GRILLEN. Also Fleisch oder Gemüse. Und möglichst Auberginen, Zucchini, Paprika etc. Hach, lecker.
Ich versuche aber tapfer, mich halbwegs zurück zu halten und nicht ständig auf Importware zurück zu greifen. Daher gibts heut Spinat. Spinat ist toll. Und so vielseitig!
Das Rezept heute ist für 2 Portionen - also 2 Tage Singleessen. Wobei es einmal Abends warm und am nächsten Tag auch super kalt in der Mittagspause gegessen werden kann. Schmeckt - ich habe es extra für euch getestet!


Zum Rezept

Bulgur Linsen Plätzchen

100 g rote Linsen
100 g mittelgrober Bulgur
1/2 rote Zwiebel, gewürfelt
1 TL Kreuzkümmel
1 Knoblauchzehe, gehackt
1 Handvoll Sultaninen
200 - 250 ml Wasser, heiß
1 EL Tomatenmark
2 Eier, Gr. M
Salz, Pfeffer
1/2 Bund glatte Petersilie, gehackt
Oel
Bread Crumble (Parniermehl aus dem Asia Laden - optional)

Gebt Linsen, Bulgur, Zwiebel- und Knoblauchwürfel, den Kreuzkümmel und die Sultaninen in einen Topf und füllt das heiße Wasser zu. Lasst alles einmal aufkochen und dann auf ganz kleiner Flamme ca. 15 min leise köcheln. Zwischendurch mal einen Blick riskieren, damit nichts anbrennt, ggf. noch einen Schluck Wasser zufügen. Zum Ende sollten die Linsen weich aber nicht verkocht und das Wasser komplett verdampft sein.  Füllt nun alles in eine Schüssel und lasst es abkühlen.
Fügt dann Tomatenmark, Eier, Salz, Pfeffer (kräftig abschmecken) und die gehackte Petersilie zu. Alles durchkneten und kleine Plätzchen formen. Das ist etwas tricky, denn die Masse ist recht kleblig. Funktioniert am Besten, wenn ihr euch die Hände etwas anfeuchtet.
"Parniert" die Plätzchen nun in den Bread Crumblen und gebt sie mit etwas Öl in eine heiße Pfanne. Bei mittlerer Hitze goldbraun braten und auf Küchenkrepp kurz abtropfen lassen.

Blattspinat mit Sesam

500 g frischer Spinat 
1/2 rote Zwiebel, gewürfelt
2 Knoblauchzehen, gehackt
Salz, Pfeffer
1 TL Kreuzkümmel
1 TL Garam Masala
2 EL Sesam

Verlest den Spinat (soll heißen entfernt alles schadhafte) und wascht ihn in stehendem kalten Wasser kurz gründlich ab. In einem großen Durchschlag kann er nun etwas abtropfen. Gebt etwas Öl in eine große Pfanne mit hohem Rand und schwitzt Zwiebeln, Knoblauch, Kreuzkümmel und Garam Masala unter Rühren kurz an. Dreht nun die Hitze ein wenig runter und fügt nach und nach den noch tropfnassen Spiinat hinzu und lasst ihn einfallen. Nach ca. 15 min sollte der komplette Spinat gar sein. Nun noch den Sesam darüber streuen und abschmecken. Fertig.


Als Kind gab es bei uns ja - leider - immer den berühmten Blubb Spinat. Meistens Freitags, mit Ei und Kartoffeln. Ich fand dieses kleingehäckselte Zeug immer total ekelhaft. Gehts euch ähnlich oder seid ihr Rahmspinatfans? Daher werde ich demnächst einfach mal wieder öfter leckeren frischen Spinat einkaufen und etwas leckeres zaubern. Ganz viele Anregungen gibt es dafür auch bei der Märzausgabe von Claras Gemüse Expidition..
Kommentare on "KULINARIA | Bulgur Linsen Plätzchen auf Sesam Blattspinat"
  1. Hmm, diese Plätzchen sehen verdammt lecker aus. Ich liebe Spinat in allen Variationen und Linsen...das werde ich gleich diese Woche mal ausprobieren!! Vielen Dank für die Inspiration!
    Liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne :-) Ja, Spinat ist großartig! LG

      Löschen
  2. Das klingt und sieht total lecker aus! Wie schön das du dabei bist!
    Liebste Grüße Clara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön. Ich bin gerne dabei, die Aktion ist toll! LG zurück

      Löschen

Wie schön, dass Du mir schreibst!