Image Slider

KULINARIA | Lauwarmer Rotkohlsalat mit Kichererbsen, Orangen und Ziegenkäse

29. Januar 2017
Rotkohl, Ziegenfeta, Kichererbsen, Zimt, Healthy, Food, Foodblogger
 
Ich sag mal so: Frohes neues Jahr!

Joar, so langsam wache auch ich aus meiner Winterstarre auf. Der Dezember war arbeitsreich und ab Weihnachten lage ich quasi ununterbrochen (von ein paar Tagen abgesehen) mit einer dicken Grippe flach. Shit happens. Aber jetzt geht es aufwärts und wir schauen nach vorne. Ich habe mir für dieses Jahr viel vorgenommen, unter anderem wieder daran zu denken, öfter mal für den kommenden Tag vorzukochen. Mein Tagesablauf ist je nach Wochentag und Kundenterminen recht unterschiedlich. Meist sieht es aber so aus: Ich komme gegen 11 Uhr zu einer kleinen Pause heim und frühstücke ausgiebig. Der nächste Termin ist dann in der Regel gegen 16 Uhr zu Ende und ich bin gegen 16.30 Uhr oder 17 Uhr zu Hause. Und dann habe ich HUNGER. Soll heißen, ich habe keine Zeit großartig zu kochen. Und da liegt die Krux. Wenn nämlich nichts da ist, dass ich nur ganz schnell zusammenrühren oder aufwärmen kann, dann esse ich das erste was mir in die Hände fällt: Brot, Obst etc. Was nicht schlimm ist aber auf Dauer auch nicht so gesund und auch nicht sättigend bis zum nächsten Morgen. Ich (und meine Figur) finden es nämlich dann nur so semi, wenn ich um 21 Uhr noch einmal Hunger bekomme.
Ergo: öfter vorkochen!

Rotkohl, Ziegenfeta, Kichererbsen, Zimt, Healthy, Food, Foodblogger
Rotkohl, Ziegenfeta, Kichererbsen, Zimt, Healthy, Food, Foodblogger

So und damit fangen wir dann heut auch mal gleich an. Bei der lieben Nike habe ich jetzt schon zwei Mal leckere Rotkohlgerichte gesehen. Und da ich sowas ja immer gerne als Inspiration nehme, zeige ich euch heute ein einfaches Rezept für einen lauwarem Rotkohlsalat. Den könnt ihr am Abend vorher soweit vorbereiten, dass er nur noch kurz erwärmt werden muss (natürlich könnt ihr ihn auch kalt essen aber bei einer Aussentemperatur unter null habe ich darauf dann doch verzichtet).

Lauwarmer Rotkohlsalat mit Kichererbsen, Orangen und Ziegenkäse

Für 2 Portionen benötigt ihr:

30 g getrocknete Kichererbsen
1/2 kleinen Rotkohl
1 rote Zwiebel
1 kl. Stange Lauch
1 rote Paprika
2 EL Sultaninen
150g Ziegenfeta
2 Orangen
1 Zitrone
1 kl. Stück Ingwerwurzel
5 getrockente Tomaten, in Streifen geschnitten
1 - 2 EL Rapsöl
1 EL Sesam
2 EL Tahini
1 Prise Zimt
Salz, Pfeffer, Ras el Hanout
1/2 Bund glatte Petersilie

Zwei Tage vorher: weicht die Kichererbsen in reichlich kaltem Wasser ein und lasst sie über Nacht quellen
Einen Tag vorher: gießt das Einweichwasser weg, füllt frisches Wasser auf und kocht die Kichererbsen ca. 45 - 50 min weich. Lasst sie etwas abkühlen und "schubst" sie dann aus ihren Häutchen (wenn euch die nicht stören, dann könnt ihr diesen Schritt auslassen)

Während die Erbsen köcheln: Putzt das Gemüse und schneidet es in Streifen.
Presst eine Orange und die Zitrone aus und rührt den Saft zusammen mit der Tahini und den Gewürzen zu ener cremigen Paste. Gebt evtl noch etwas Wasser hinzu.
Nun die Gemüsestreifen in einer Pfanne anrösten, lasst sie ruhig etwas Farbe nehmen. Nun die Sultaninen, die getrockneten Tomatenstreifen und den Sesam zufügen und den geschälten Ingwer fein hinein reiben. Mit einer kleinen Tasse Wasser auffüllen und für ca. 15 min auf kleiner Flamme schmoren. Evtl zwischendurch etwas Wasser auffüllen. Wenn der Rotkohl gar aber noch bissfest und das Wasser verkocht ist, könnt ihr den Herd ausstellen.
Nun fügt ihr das Dressing und die Kichererbsen zu und verrührt alles gut. Ab damit in eine Schüssel zum Durchziehen über Nacht.

Vor dem Verzehr: kurz erwärmen, ggf. noch mal abschmecken. Die zweite Orange filetieren und zusammen mit Feta und gehackter Petersilie zum Salat geben.

Und jetzt genießen!

Rotkohl, Ziegenfeta, Kichererbsen, Zimt, Healthy, Food, Foodblogger
Rotkohl, Ziegenfeta, Kichererbsen, Zimt, Healthy, Food, Foodblogger
Rotkohl, Ziegenfeta, Kichererbsen, Zimt, Healthy, Food, Foodblogger

Wie sieht denn euer Ablauf in Sachen Mahlzeiten Wochentags so aus? Kommt ihr dazu, regelmäßig und möglichst gesund zu essen? Bei vielen geht der Trend zu gesunder Kost, auch als Mitnahmemahlzeit fürs Büro. Das finde ich super.

Macht euch einen schönen Sonntag!