KULINARIA | Sonntagsfrühstück - Süßer Hefestuten mit Apfel-Erdnussbutterswirl

23. Oktober 2016
 
Herbstzeit ist nicht nur Kürbiszeit sondern auch die Äpfel fallen in Massen von den Bäumen. Genau wie meine Blogowski Kollegin Katti habe ich das Problem, Äpfel nicht roh essen zu können. Aber es gibt da ja unzählige Möglichkeiten, die leckeren Äpfel zu verarbeiten. Letzte Woche habe ich euch schon eine kleine Frühstücksidee mit Äpfel gezeigt. Heute wird es ein klein wenig aufwediger und auch dekatenter. So einen Frühstücksstuten, der schon fast ein Kuchen ist, ißt man ja nicht jeden Tag. Lasst euch nicht vom Hefeteig abschrecken! Er gelingt wirklich leicht, einizig das Aufrollen ist ein wenig tricky.


Für eine große Kastenform benötigt ihr:

Teig:
250 g Dinkelmehl
250 g Weizenmehl
1 PK Vanillepuddingpulver
1 Pr. Salz
1 PK Trockenhefe
1 EL Rohrzucker
1 TL Zimt
1 Ei
275 ml Milch
50 g Butter

Füllung:
500 g säuerliche Äpfel
2 TL Zimt
70 g Erdnussbutter
70 g Butter
75 g Rohrzucker

Teig: Gebt alle trockenen Teigzutaten in eine große Schüssel und schlagt das Ei hinzu. Kurz verrühren.
Erwärmt die Milch leicht und löst die Butter darin auf.
Gibt die Milch/Butter Mischung zu den restlichen Zutaten und verrührt alles kräftig. Ich nehme dazu immer einen Holzlöffel, das reicht völlig. Der Teig muss nicht völlig glatt sein.
Deckt nun die Schüssel mit Folie ab und stellt sie an einen warmen Ort (ich stelle sie einfach ins Bett).
Lasst den Teig für 30 min gehen.

Nun bereitet die Füllung zu: Die Äpfel schälen, entkernen und würfeln.
Die Butter mit der Erdnussbutter und dem Zucker in einem Topf erwärmen, die Äpfel hinzugeben. Kurz verrühren und vom Herd nehmen. Das ganze soll sich nur verbinden und dann wieder abkühlen. Zwischendurch etwas druchrühren.

Den aufgegangenen Teig aus der Schüssel nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche nun kräftig druchkneten. Ggf. noch etwas Mehl oder etwas Flüssigkeit zugeben. Der Teig sollte so feucht wie eben möglich sein. Wieder zurück in die Schüssel und noch einmal für 30 min gehen lassen.

Bereitet nun die Arbeitsfläche vor in dem ihr ein großes Stück Backpapier auslegt und mit etwas Mehl besteubt. Den aufgegangenen Teig auf das Backpapier geben und zu einem langen Rechteck ausrollen - Achtung, nicht zu dünn. Das Rechteck sollte so breit sein wie die Backform lang ist.
Die abgekühlte Füllung auf die Teigplatte geben und vorsichtig verstreichen. Nun mit Hilfe des Backpapiers den Teig aufrollen, wieder vorsichtig in die Mitte des Papiers geben und inkl. Backpapier in die Form hinein legen.

Im auf 180 Grad vorgeheizten Backofen ca. 45 min backen. Danach vollständig auskühlen lassen, sonst lässt sich der Stuten nicht schneiden.


Habt ihr tolle Rezepte für einen Berg Äpfel? Ich hatte ja das Glück, letztens einen großen Korb prall gefüllt mit den leckersten roten Äpfeln geschenkt zu bekommen. Frisch aus dem Garten! Was habe ich mich gefreut. Es geht also fröhlich ans verarbeiten!

Nun wünsche ich euch einen feinen Sonntag!
Kommentare on "KULINARIA | Sonntagsfrühstück - Süßer Hefestuten mit Apfel-Erdnussbutterswirl"
  1. you had me at erdnussbutter! <3 sieht super aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du, Franziska und ich geben ab jetzt die Erdnussgang :-)

      Löschen
  2. falls du noch mehr mit äpfelchen machen möchtest, ich hab hier noch nen ganzen apfelbaum voll! :-) aber ich könnte das rezept auch vielleicht selber machen, obwohl ich ziiiiemlich ungeschickt bin. weißt du ja. ^^ sieht auf jeden fall verdaaaaammt lecker aus und klingt auch genau so.
    liebe grüße, kathy

    AntwortenLöschen

Wie schön, dass Du mir schreibst!