KULINARIA | Sweet and Spicey - Aprikosen-Paprika Chutney mit leichter Schärfe und einem Hauch Indien

25. Juli 2016
Chutneys und Relish kenne ich eigentlich hauptsächlich aus der indischen und englischen Küche. Dort sind sie wirklich sehr beliebt und kommen zu vielen Gerichten gleich mit auf den Teller. Sie sind mal eher süß oder scharf und eigentlich immer etwas säuerlich. Ich liebe diese Kontraste - wie ich bei allem Kontraste liebe. Da zur Zeit Grillsaison ist und es zudem noch das allerherrligste Obst auf dem Markt und in den Gärten gibt (das ich leider im rohen Zustand so gut wie nicht essen kann), habe ich heute ein leckeres Aprikosen Chutney für euch. Mit Paprika und leichter Schärfe und einem Hauch indischer Küche.


Für 3 Gläschen à ca. 200 ml benötigt Ihr folgende Zutaten
(im verarbeiteten Zustand gewogen)

600 g Aprikosen
100 g rote Paprika
70 g rote Zwiebel
1 €L Rapsöl
60 ml guten Weißweinessig
100 g Zucker
1/4 TL Salz
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
1 Pr Pfeffer, weiß
1/2 TL Kurkuma
1 Pr Ingwer, gemahlen
1/2 TL Chiliflocken (oder eine frische)

Die Aprikosen und die Paprika waschen, entkernen und würfeln. Die Zwiebel von ihrer Schale befreien und klein würfeln. Das Rapsöl in einen Topf geben und erhitzen, die Zwiebel zusammen mit den Paprikawürfeln zufügen und auf kleiner Hitze andünsten (nicht bräunen!). Die Gewürze zufügen, anschließend die Aprikosenwürfel. Mit dem Weißweinessig auffüllen und für ca. 15 min auf kleiner Stufe sanft köcheln lassen. Ab und zu umrühren. Fertig!
Noch heiß in sterelisierte Gläser füllen.


Demnächst kommen noch einige Rezepte, zu denen das Chutney gut passt. So habt ihr schon mal eine Basis. 

Und nun wünsche ich Euch einen feinen Start in die neue Woche!
Kommentare on "KULINARIA | Sweet and Spicey - Aprikosen-Paprika Chutney mit leichter Schärfe und einem Hauch Indien"
  1. Boah, dass sieht und klingt mega lecker. Kann man mir das richtig zum Grillen vorstellen. Süß und Spicy mag ich gern.
    Warum regnet es grad bloß *grml*

    Fühl dich gedrückt
    Katti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, jetzt grad ist echt kein Grillwetter - aber das schmeckt auch drinnen ;-)

      Löschen

Wie schön, dass Du mir schreibst!