Frühlingspasta mit Bärläuchöl und Hühnchen

11. April 2016
Es ist Frühling und damit Bärlauchzeit. Darauf freue ich mich immer sehr! Wenn ich den ersten Bärlauch auf dem Markt sehe, dann ist für mich immer der lange Winter vorbei, die Tage werden länger und hell und es wird - hoffentlich - bald wärmer. 


Passend zum Frühling gibt es heute bei mir Frühlingspasta mit Hühnchen. Und Bärlauchöl. Das Öl passt nicht nur super zur frühlingsfrischen Pasta, sondern auch zu allen möglichen anderen Gerichten. Daher mache ich immer ein ganzes Glas voll. Man benötigt davon pro Gericht immer nur ca. ein oder zwei Teelöffel voll, so dass es für den ganzen Frühling reicht. Außer natürlich, man möchte eine Bärlauchparty schmeißen :-)

Für das Öl benötigt ihr:

1 Bd frischen Bärlauch
mildes Olivenöl
ca. 100 g gehobelte Mandeln
1 Spritzer Zitronensaft
Salz

Hackt den Bärlauch grob klein und gebt ihn in den Blender - ein guter Pürrierstab tuts auch. Zitronensaft, Mandeln und eine Prise Salz dazugeben. 2 El Öl hinzufügen und mixen. Nach und nach tröpfchenweise Öl hinzufügen, bis sich eine cremige Masse gebildet hat. Nun in ein sterilisiertes Marmeladenglas füllen und ab damit in den Kühlschrank. 

Für die Pasta benötigt ihr (2 Portionen):

400 g frische Tagliatelle aus dem Kühlregal oder noch besser hausgemacht
1 kleine Möhre
1 kleine Zucchini
Salz, Pfeffer, Zucker, etwas Öl 
250 g Hühnerbrust
etwas Parmesan

Die Möhre schälen und längs in feine Streifen schneiden, die Zucchini waschen, die Enden abschneiden und ebenfalls in feine Streifen schneiden. In einer Pfanne mit einem TL Öl bissfest anbraten und mit einer Priese Salz, Zucker und Pfeffer würzen. Warm stellen.
Das in Streifen geschnittene Huhn nun in die Pfanne geben (ggf. noch etwas Öl ergänzen), mit Salz und Pfeffer würzen und goldbraun anbraten.
In der Zwischenzeit die Pasta nach Packungsanweisung garen.
Alles auf einem Teller anrichten, mit Parmesanspänen bestreuen und ein paar Tropfen Bärlauchöl darüber geben.

Ein leichtes Gericht für einen gemütlichen Frühlingsabend auf dem Balkon mit einem spritzigen Weißwein dazu
 
Guten Appetit! 
Kommentare on "Frühlingspasta mit Bärläuchöl und Hühnchen"
  1. Sehr köstlich, liebe Haydee ! Hier gab es zu Ostern auch schön selbstgemachte Bärlauchtortellini ! Der Bärlauch wächst hier in den Wälder en masse. Ein wahres Bärlauchparadies :-) Einen schönen Frühling auf Balkonien wünsche ich Dir ;-)
    Viele Lieblingslandgrüße von Petra ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, wenn man ihn selbst pflücken kann, dann ist das natürlich gleich noch mal so fein. Hier muss der vom Markt herhalten :-) Danke schön, heute ist es auch richtig fein warm! Lg

      Löschen
  2. Ich liebe ja Bärlauch und freue mich über alles was damit zu tun hat.
    Dein Rezept hört sich auch echt lecker an. Lass es dir schmecken.
    Fühl dich gedrückt
    Katti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke - war lecker :-) Ja, Bärlauch ist schon eine feine Sache!

      Löschen
  3. bärlauch pasta! <3 mag ich voll gerne. ich hab den ersten bärlauch auch direkt mit mandeln und öl in den mixer geworfen und beträufel jetzt alles damit! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist sooo praktisch. Sowas ist genau mein Ding. Schnell, lecker.. frisch. Hm....

      Löschen
  4. oh lecker lecker lecker! ich mag voll gerne bärlauch und mit nudeln und hühnchen..boa..das kannst du mir auch mal kochen. ;-)
    liebste grüße!!!!

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht köstlich aus! Ich habe schon ein paar Mal vorm Barlach gestanden und wusste aber nicht, was ich daraus machen könnte. Beim nächsten Mal nehme ich welchen mit und probiere das mal aus! Vielen Dank für das Rezept!
    Liebe Grüße, Kirsten

    AntwortenLöschen

Wie schön, dass Du mir schreibst!