Herbstliches: Gnocchi an Kürbis-Orangenmus

26. März 2016
www.zauberhaftwohnen.com / Gnocchi an Kürbis Orangenmus
 Langsam aber sicher geht der Herbst in den Winter über. Die Blätter an den Bäumen, die bis vor ein paar Tagen noch wunderschön bunt in der Sonne glänzten, liegen nun ziemlich traurig auf dem Boden rum. In der Stadt stehen die ersten Weihnachsmarktbuden und die Weihnachtsbeleuchtung hängt auch schon. Nächste Woche gehts auch schon los.

www.zauberhaftwohnen.com / Gnocchi an Kürbis-Orangenmus

www.zauberhaftwohnen.com / Gnocchi an Kürbis-Orangenmus

www.zauberhaftwohnen.com / Gnocchi an Kürbis-Orangenmus




Das Wetter war in den letzten Wochen wirklich wunderschön, so dass ich mehr Herbstspaziergänge unternommen habe, als jemals zuvor. Erfreulicherweise gibt es hier genug Möglichkeiten, schnell aus der Stadt rauszukommen um die Natur zu genießen.
Seit November haben wir in Bochum ein weiters, tolles Restaurant: das Seitenblick. Es gehört einem guten Freund von mir, der schon das Seitenblick in Essen seid einigen Jahren erfolgreich führt. Letzte Woche feierte es Eröffnung und ich war zu Gast. Es war ein wirklich schöner Abend mit netten Gesprächen aber vor allem mit sehr, sehr leckerem Essen. Unter anderem wurden Gnocchi auf einem Kürbis-Orangenmus gereicht. Ich hätte mich reinlegen könne, sooo lecker. Netterweise hat der Koch mir die Zutaten verraten, so dass ich euch meine eigene Interpretation heute zeigen kann.

www.zauberhaftwohnen.com / Gnocchi an Kürbis-Orangenmus




Hier also, nach einer Idee des Seitenblicks, meine Vorspeise für 2 Personen:



Gnocchi auf Kürbis-Orangenmus mit Waldpilzen
1/2 kleiner Hokkaido Kürbis
2 Schalotten
250 g Pilze nach Wahl
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
1 - 2 Orangen
1 - 2 EL Weißwein
1 - 2 EL Wasser
50 g durchwachsener Speck, gewürfelt (in der veganen Variante weglassen oder durch Räuchertofu ersetzen)
2 El Pflanzenöl
Salz, Pfeffer, Muskat, Zimt
Den Kürbis entkernen, schälen und in Scheiben schneiden. Auf einem Backblech mit Backpapier ausbreiten, salzen und pfeffern und mit 1 EL Öl beträufeln.
Bei 200 Grad Ober-Unterhitze ca. 15 min weich backen.
In der Zwischenzeit Gnocchi zubereiten (ein Rezept dafür findet ihr in vielen online Rezeptbüchern).

Für die Pilze:
Die Pilze putzen und, falls nötig, in Scheiben schneiden. Scharlotten, Knoblauch und Speck würfeln und in 1 El Öl in einer Pfanne goldgelb anbraten. Die Pilze hinzugeben, kurz mitbraten und mit dem Weißwein ablöschen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen. 
Den fertig gegarten Kürbis aus dem Ofen nehmen und in einer tiefen Schüssel mit einer Gabel kräftig zerdrücken. Nach und nach den Saft der Orangen hinzugeben. Dabei kräftig mit einem Schneebesen rühren, so das ein cremiges Mus entsteht. Ggf. nicht den ganzen Saft verwenden. Mit Salz, Pfeffer und einer kleinen Priese Zimt würzen. (Falls vorhanden, könnt ihr zur Herstellung des Mus auch einen Pürrierstab verwenden - nötig ist es aber nicht)

Alles zusammen auf einem großen Teller anrichten.
Guten Appetit!
www.zauberhaftwohnen.com / Gnocchi an Kürbis-Orangenmus
Post Comment
Kommentar veröffentlichen

Wie schön, dass Du mir schreibst!